Stand: 04.03.2018


Adamas Verlag Köln

Home | Autoren | Neuere Werke | Videos | Verlag | Shop 

 

Aktuelles


ALLTAG UND HEILIGKEIT
 
Die Studie zur spirituellen Theologie des heligen Josefmaria Escrivá ist jetzt mit dem 3. Band vollständig

Burkhart_Lopez

Josefmaria Escrivá wurde am 9. Januar 1902 in Barbastro (Spanien) geboren. Seine Eltern José und Dolores erzogen ihn zutiefst im christlichen Glauben. Am 28. März 1925 empfing er die Priesterweihe. Auf göttliche Eingebung gründete er am 2. Oktober 1928 das Opus Dei. 1946 zog er nach Rom und lebte dort bis zu seinem Tod am 26. Juni 1975.

Papst Johannes Paul II. sprach Josefmaria Escrivá am 17. Mai 1992 selig. Zehn Jahre später erfolgte am 6. Oktober 2002 seine Heiligsprechung. „Der heilige Josefmaria wurde vom Herrn dazu erwählt – so der Papst –, die allgemeine Berufung zur Heiligkeit zu verkünden und den Menschen zu zeigen, dass die gewöhnlichen Tätigkeiten des alltäglichen Lebens ein Weg der Heiligung sind. Man könnte sagen, dass er der Heilige des Alltäglichen war.“

Dieses dreibändige Werk stellt den ersten Versuch einer vollständigen systematisch-theologischen Darstellung der geistlichen Botschaft des heiligen Josefmaria dar.

Ernst Burkhart (Wien, 1945) und Javier López Díaz (Madrid, 1949) sind Priester der Prälatur Opus Dei und Professoren für Spirituelle Theologie an der Pontificia Università della Santa Croce (Rom). Sie haben den heiligen Josefmaria Ende der 1960er Jahre kennengelernt und verbrachten die frühen 1970er Jahre in Rom an seiner Seite.


Neuerscheinungen


Peter Blank

Nicht allein – Wege geistlicher Begleitung

300 Seiten – Gebunden, mit Schutzumschlag, 19,80 €

ISBN 978-3937626376

>>> Shop


Cover Nicht alleine

„Menschliches Leben bedeutet Unterwegssein. Zu welchem Ziel? Wie finden wir die Straße des Lebens? … Gewiss, Jesus Christus ist das Licht selber, die Sonne, die über allen Dunkelheiten aufgegangen ist. Aber wir brauchen, um zu ihm zu finden, auch die nahen Lichter – die Menschen, die Licht von seinem Licht schenken und so Orientierung bieten auf unserer Fahrt“ (Benedikt XVI., Spe salvi, 49).

Was sich in einzigartiger Weise zwischen Christus und seinen Jüngern zutrug, ist seit frühchristlicher Zeit zu einer bedeutsamen Lebenshilfe innerhalb der Kirche geworden. Auch heute suchen Menschen Rat und Beistand für ihr Bemühen um die Nachfolge Christi und für die Fragen und Probleme ihres Lebens.

Der Begleiter will dem, der sich ihm anvertraut, als Mensch und als Christ zur Seite stehen. Begleitung ist Hilfe, keine Bevormundung. Der Begleitete soll sein Leben in der herrlichen Freiheit der Kinder Gottes selbstbewusst verantworten und immer mehr hineinwachsen in den Willen Gottes, der möchte, dass das Leben gelingt, dass es lebens- und liebenswert wird.

In diesem Buch sind Gedanken und Erfahrungen des Autors aus fünfzig Jahren als Beichtvater und geistlicher Begleiter zusammengetragen.

Der Text fußt durchgehend auf der Heiligen Schrift sowie auf der Weisheit derer, die uns vorangegangen sind im Glauben: die Heiligen. Tragende Themen sind die Berufung zur Heiligkeit, die Gotteskindschaft, das Gebet und der Umgang mit den „Alltagssakramenten“ der Eucharistie und der Buße. Aber auch die praktische Verwirklichung der Alltagstugenden am Arbeitsplatz, in Ehe und Familie und im ganzen Feld der gesellschaftlichen Beziehungen wird eingehend durchbuchstabiert.

So werden diese Seiten wirklich zu einem geistlichen Begleiter, der Mut macht und hilft, dass aus dem normalen Alltag in der Welt immer mehr ein überzeugtes und glaubwürdiges christliches Leben wird.

Peter Blank, Jahrgang 1939. 1963 Juristisches Staatsexamen. Auf Anregung des hl. Josemaría Studium und theologische Promotion in Rom.
Seit 1968 Priester der Prälatur Opus Dei. Religionslehrer, Studentenseelsorger in Aachen, Köln, Bonn und Münster. Seit 2003 Familienseelsorger in München, Schwerpunkt Beichtseelsorge und
geistliche Begleitung.